Kürbisbrot (vegan)

von | Dez 30, 2022 | Frühstück, Rezepte, Sattmacher, Snacks, Suski & Globus

Zutaten:
120 g Weizenmehl
120 g Dinkelmehl
1,5 TL Weinstein Backpulver
1 TL Natron
1/3 TL Steinsalz
1,5 TL Ceylon Zimt
0,5 TL Ingwer
0,3 TL Kardamom, gemahlen
1 Prise Nelken, gemahlen
1 Prise Muskatnuss, gemahlen
1,5 TL Vanilleextrakt
350 g Kürbispüree
150 g Apfelmus bzw. -mark
80 g Kokosblütenzucker
1 TL Apfelessig
80 ml Rapsöl
50 ml Mandeldrink

Topping:
2 EL Pekannüsse
2 EL Kürbiskerne
Ahornsirup nach Bedarf

Kürbispüree;
1 Hokkaido Kürbis

Zubereitung Kürbispüree:
Den Backofen auf 180 Grad (Umluft) vorheizen. Das Backblech mit Backpapier auslegen. Den Kürbis waschen, halbieren und entkernen. Die Kürbishälften mit der Schnittseite nach unten auf das Backblech geben und 50-60 Minuten backen bis das Fruchtfleisch weich ist. Leicht abkühlen lassen. Anschließend die Kürbisstücke im Mixer oder mit einem Pürierstab fein pürieren.

Zubereitung Kuchen:
Eine Kastenform (ca. 26 cm Länge) mit Backpapier auslegen. Den Backofen auf 180 Grad (Ober- und Unterhitze) vorheizen.

Alle trockenen Zutaten ausser den Kokosblütenzucker vermischen.

In einer zweiten Schüssel das Kürbispüree mit dem Apfelmus, Kokosblütenzucker, Apfelessig, Rapsöl und Mandeldrink leicht schaumig schlagen.

Die Kürbismischung zu den trockenen Zutaten geben und mit einem Holzlöffel kurz, aber sorgfältig vermengen. Der Teig sollte nicht zu lange gerührt werden, da er sonst einfallen könnte.

Den Teig in die Kastenform geben und auf mittlerer Schiene ca. 55-60 Minuten backen.
Den Stäbchentest machen und vor dem Anschneiden komplett abkühlen lassen.

Share This